Reisebericht Korfu auf unserer Aida Adria Route

In diesem Beitrag möchte ich euch von meinen Erlebnissen und Sehenswürdigkeiten auf Korfu erzählen.

Im letzten Beitrag ging es um unsere Anreise nach Venedig:

Anreise nach Venedig

Danach stand der erste Seetag mit der Überfahrt nach Korfu an.

Vorbereitung auf den Tag in Korfu und Sehenswürdigkeiten

Im Vorfeld der Reise, hatte ich mir über ein bekanntes Forum einen Überblick verschafft.

In diesem Forum veröffentlichen Urlauber ihre Erfahrungen und Tipps zu den einzelnen Stationen ihrer Routen.

Ich empfehle euch allen im Vorfeld einer Route dieses auch zu besuchen. Anbei der Link zum Forum am Beispiel Korfu:

Reisetipps im Forum zu Korfu

Nach der Recherche im Forum wollten wir zwei Sehenswürdigkeiten auf jeden Fall besuchen:

Das Achilleion war der Sommerpalast der österreichischen Kaiserin Sissi. Die Mäuseinsel, hat ihren Namen vom Aussehen der Insel erhalten, nicht wegen den Tieren.

Morgens kamen wir im Hafen von Korfu an. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits zwei weitere Kreuzfahrtschiffe dort.

Unser Plan war direkt einen Mietwagen zu buchen um individuell Korfu zu erkunden. Leider hatte ich im Vorfeld keinen reserviert und unsere Wartezeit auf einen Wagen hätte eine Stunde betragen.

Das nächste Mal buche ich also bereits zu Hause einen Wagen. 🙂

Da uns der angebotene Shuttle von Aida in die Stadtmitte zu teuer war, entschieden wir uns mit einem Taxi dorthin zu fahren. Ein anderes Paar wollte dies ebenfalls und so konnten wir uns die Kosten teilen.

Der Taxifahrer lies uns an einem zentralen Platz in Korfu aussteigen. Dort befanden sich mehrere kleine Restaurants und zwei Stände von Sightseeing Veranstaltern.

Unser Ziel war in der begrenzten Zeit möglichst viele Eindrücke mitzunehmen. Deshalb entschieden wir uns relativ schnell für eine Rundtour mit einem Sightseeing Bus.

Dort gab es neben den bekannten roten Bussen, die ihr sicherlich schonmal in einer größeren Stadt gesehen habt:

Rote Busse in Korfu

einen lokalen Anbieter, dessen Busse weiß und rot sind:

Corfu City Tours

Der Preisunterschied betrug pro Person 15 € und jeder Veranstalter hatte zwei unterschiedliche Routen im Angebot.

Fairerweise muss gesagt werden, dass die Route mit den roten Bussen länger und mit mehreren Stopps gewesen wären.

Wir entschieden uns für den günstigeren Anbieter und machten uns auf Richtung Achilleion. Nach circa einer Stunde kamen wir dort an.

 

Eindrücke vom Sommerpalast:

 

Ausblick auf Korfu
Schöne Blumen
Sommerpalast von außen
Statue von Achilles beim Versuch den Pfeil zu ziehen
Statuen im Außenbereich
Teich

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem Mittagessen in einem nahegelegenen Restaurant, war das nächste Ziel auf unserer Route die Mäuseinsel.

Zum Zeitpunkt unserer Abfahrt vom Palast fuhren mehrere Busse die schmale Straße hinauf. Da die Wendemöglichkeit quasi nicht vorhanden war, verzögerte sich unsere Weiterfahrt um eine ganze Stunde.

Deshalb in Griechenland lieber etwas mehr Zeit einplanen. 🙂

Auf Grund dieser ungeplanten Verzögerung entschieden wir uns lediglich nur kurz an der Mäuseinsel vorbeizuschauen. Der nette Busfahrer legte deshalb auch extra einen kurzen Fotostop für uns ein.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Korfu

Mäuseinsel

 

 

 

 

 

 

Der nächste Stop folgte on thy fly an der Festung von Korfu:

Festung von Korfu
Festung Korfu

 

 

 

 

 

 

In Deutschland übrigens undenkbar ist, dass man quasi direkt an einem Zaun den Flugzeugen beim Starten zuschauen kann:

Startbahn der Flugzeuge

 

 

 

 

 

 

Im Allgemeinen war es sehr schön in Korfu. Leider hatten wir durch die Verzögerung am Sommerpalast, nicht genügend Zeit die anderen Sehenswürdigkeiten ausreichend zu besichtigen.

Die Bustour würden wir jederzeit wieder buchen. Das Preis-/Leistungsverhältnis hat hier gestimmt und man wird quasi direkt am Hafen abgesetzt.

Den ersten Stopp hatten wir direkt bei der Anreise leider übersehen, sonst hätten wir direkt damit losfahren und Zeit sparen können.

Ich hoffe ich konnte euch einige Eindrücke vermitteln und Anregungen geben, sofern ihr mal auf Korfu vorbeikommt.

Weiter geht es mit Dubrovnik im nächsten Bericht.

Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, freue ich mich auf eure Beiträge in den Kommentaren.

Gruß

Thorsten

Kommentar verfassen

Der kostenlose Newsletter mit allen Infos zum Blog

Secured By miniOrange