September 13

Reisebericht zu Dubrovnik auf unserer Aida Route

0  comments

Hallo, wie angekündigt heute der kurze Bericht zu unserem Aufenthalt im kroatischen Dubrovnik.

Vom Aida Hafen ins Stadtzentrum von Dubrovnik

Die Aida legte bereits morgens gegen 8 Uhr in Dubrovnik an und direkt außerhalb des Hafens fuhren die lokalen Stadtbusse. Das Wetter war traumhaft schön und sonnig, allerdings war für den Mittag 35 Grad gemeldet.

Da wir uns in Kroatien befanden war eine der ersten Tätigkeiten der Wechsel von Euro in

die einheimische Währung Kuna. Vielleicht hätten wir auch in Euro bezahlen können allerdings wollten wir Verzögerungen wegen Umtausch etc. vermeiden. Ein Kuna entspricht aktuell circa 0,13 €.

Die Fahrt mit dem Bus nach Dubrovnik Innenstadt dauerte circa 20 Minuten und die Hin-und Rückfahrt schlug mit 20 Kuna zu buche. Ein Taxi oder der Aida Shuttle wären hier etwas teurer gewesen.

Da Dubrovnik vor allem bekannt für seine große Stadtmauer ist entschlossen wir uns dies zu erst in Angriff zu nehmen um möglichst vor den großen Reisegruppen auf der Mauer zu sein. Diese Entscheidung stellte sich schnell als sehr empfehlenswert heraus. Eine gute Stunde nach uns konnte man an den Kassen bereits eine große Schlange von Touristen sehen, die ebenfalls auf die Mauer wollten. In Dubrovnik wurde beispielsweise die Serie Game of Thrones von HBO gedreht. Nachstehend einige Eindrücke von der Aussicht die man auf der Mauer genießen konnte.

 

 

 

 

 

 

 

Nähere Infos zur Stadtmauer und den aktuellen Preisen kann man hier finden: Infos zur Stadtmauer Dubrovnik

Da man sich in guter Höhe befindet sollte man keine großen Höhenangst haben. Für den Rundgang sollte man sich auch festes Schuhwerk anziehen denn teilweise ist es auf der Mauer trotzt trockenen Verhältnissen vergleichsweise rutschig und die Treppenstufen zu den Aussichtspunkten verfügen über schmale Stufen. Auf der Mauer haben sich kleinere Restaurants zur Stärkung angesiedelt. Die Preise waren logischerweise etwas teurer als in der Stadt allerdings in einem angemessenen Rahmen.

Nach dem circa 2 stündigen Rundgang um die Mauer entschlossen wir uns noch etwas die Altstadt anzusehen. Auf Grund der Hitze kam man dort auch ohne größere körperliche Anstrengungen gut ins Schwitzen.

Direkt am Ausgang der Mauer befindet sich ein öffentlicher Brunnen dessen Wasser über Trinkwasserqualität verfügt. Dies sollte zum kostenlosen Auffüllen der Wasserflaschen genutzt werden.

Hier noch ein Bild, dass einen Eindruck von der Beschaffenheit der Mauer verschaffen soll und warum man besser festes Schuhwerk anziehen sollte.

 

 

 

 

 

Die Altstadt ist auf jeden Fall sehr sehenswert. Kleinere Geschäfte und natürlich Restaurants können ebenfalls besucht werden. Wer mag kann auch eine geführte Tour buchen, die einen zu den Drehorten von Game of Thrones führt.

Hier noch einige Bilder von der Altstadt:

 

 

 

 

Da der Rundgang über die Stadtmauer und die Altstadt doch etwas länger als geplant gedauert hat, entschieden wir uns gegen eine Fahrt mit der Seilbahn auf einen Aussichtspunkt. Der Ausblick dort soll sehr sehenswert sein, aber auf Grund der begrenzten Zeit hatte für uns die Stadtmauer und die Altstadt Priorität. Die Seilbahn ist gut ausgeschildert und fährt zentral in der Stadt nach oben.

So ich hoffe ich konnte euch einen kurzen Eindruck verschaffen und als nächstes berichte ich von unserem Besuch in Zadar mit den Krka Wasserfällen. Besser bekannt als Drehort von Winnetou.

Bis demnächst

Euer Thorsten

 

 


Tags


Diese Beiträge von mir könnten dir auch gefallen:

Unser Onlineshop ist gestartet!

Blogupdate Oktober 2020

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Verpasse nie wieder Tipps und Empfehlungen von mir!

>