Reisebericht Ho Chi Minh Stadt auf unserer Tour mit der Mein Schiff 1

Hallo zusammen, heute möchte ich mit euch meine Erfahrungen und Eindrücke unseres Tagesausfluges in der vietnamesischen Hauptstadt Ho Chi Minh Stadt teilen.

Hintergrundinformationen zum Tagesausflug in Ho Chi Minh:

Ho Chi Minh war der letzte Hafen auf unserer Asienkreuzfahrt, bevor wir zu unserem Starthafen in Singapur zurückgekehrt sind.

Wir lagen vom Zentrum der Stadt Ho Chi Minh ungefähr eine Stunde entfernt im Industriehafen Phu My.

Unsere Recherchen zu Hause hatten ergeben, dass man für ein Taxi ungefähr den gleich Preis zahlt wie für den TUI Shuttle vom Hafen zur Innenstadt.

Aus diesem Grund nahmen wir für 30 € Hin- und Rückfahrt pro Person den Shuttle in Anspruch.

Die zahlreichen Berichte von Touristen, die von Taxifahrern ausgeraubt oder betrogen wurden, waren ein weiteres Argument für den Shuttle.

Fahrt vom Hafen in das Zentrum von Ho Chi Minh:

Direkt vor dem Schiff standen die von TUI Cruises organisierten Busse. In diesem wurden wir freundliche von einer einheimischen Frau begrüßt und diese gab uns einige Hintergrundinformationen zur Stadt, Vietnam und organisatorische Hinweise zum Rücktransfer.

Nach circa einer Stunde kamen wir mit dem Bus im Zentrum von Ho Chi Minh an. Schon auf der Fahrt dorthin, konnten wir das meist verbreitete Fortbewegungsmittel in Ho Chi Minh beobachten, den Roller.

Roller auf der Straße in Ho Chi Minh

 

 

 

 

 

 

 

Rundgang auf eigene Faust in Ho Chi Minh:

Der ausgehändigte Stadtplan ließ erahnen, dass man die Stadt ohne große Entfernungen problemlos zu Fuß erkunden kann. Dies kann ich nach unserem Rundgang definitiv bestätigen.

Unsere erste Anlaufstelle unseres Rundgangs war das Rex Hotel.

Vorderansicht Rex Hotel

 

 

 

 

 

 

 

 

Berichten zufolge, kann man auf dessen Terrasse einen der weltweit besten Kaffees genießen. Auf Grund der knappen Zeit entschlossen wir uns dies am Ende des Rundgangs zu testen.

Vom Rex Hotel kamen wir nach ungefähr 15 Minuten bei gemäßigtem Fußmarsch zur nächsten Sehenswürdigkeit, dem alten Rathaus der Stadt.

Altes Rathaus der Stadt

 

 

 

 

 

 

 

Nicht weit vom alten Rathaus entfernt befindet sich die nächste Sehenswürdigkeit, die katholische Kirche Notre Dame. Spätestens hier kann man den französischen Einfluss in der Stadt erkennen.

Notre Dame

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der vorletzte Gebäude unserer Tour war das historische Postamt der Stadt. Dies ist auch heute noch in Betrieb. Anbei einige Eindrücke hiervon.

Innenansicht des Postamtes
Außenansicht des Postamtes

 

 

 

 

 

 

 

Nach diesen Eindrücke im und um das alte Postamt entschieden wir uns zum Rex Hotel für eine Erfrischung zurückzukehren.

Auf dem Weg dorthin konnten wir noch einige Eindrücke von Ho Chi Minh aufsaugen, unter anderem die einheimische Art des Transports von Gütern:

Waren werden transportiert

 

 

 

 

 

 

 

Bevor es zum vereinbarten Treffpunkt für die Rückfahrt zum Schiff ging, genoßen wir einen wirklich sehr guten Kaffee und kalte Getränke auf der Terrasse des Rex Hotel.

Dachterrasse des Rex Hotel

 

 

 

 

 

 

 

Fazit zum Rundgang und Besuch von Ho Chi Minh Stadt:

In Summe konnte mich Ho Chi Minh nicht in dem Maße beeindrucken wie die anderen Städte und Anlaufpunkte der Asienkreuzfahrt.

Ich würde die Tour im Nachhinein besser im Vorfeld organisieren und nach geführten Touren suchen um mehr vom Umland zu sehen.

Ho Chi Minh war sicherlich eine Reise und Besuch wert, allerdings würde ich hier nicht zwingend noch ein mal hinmüßen. Das Umland, welches wir auf der Busfahrt gesehen haben, ist sicherlich für Eindrücke noch interessanter.

Das Preis-Leistungsverhältnis des Shuttles von TUI Cruises empfanden wir als fair und einfach sicherer als auf ehrliche Taxifahrer in Vietnam zu hoffen.

Ich hoffe ich konnte euch einen ersten Eindruck verschaffen und freue mich wenn ihr wieder mit an Board seid, wenn ich weiter über unsere Mittelmeertour mit der Aida Prima berichte.

Der nächste Beitrag unserer Mittelmeertour wird vom Besuch von Pisa und Florenz handeln.

Alles Gute!

Euer

Thorsten

 

Kommentar verfassen

Der kostenlose Newsletter mit allen Infos zum Blog

Secured By miniOrange