Durchfahrt Sueskanal mit Aida Prima

Einleitung zum Artikel

In diesem Artikel soll es um die Durchfahrt durch den Suezkanal gehen. Der Suezkanal war die nächste Station auf unserer Transreise von Mallorca nach Dubai. In meinem letzten Artikel habe ich dir über meine Erfahrungen und Tipps zu Kreta berichtet. Diesen Artikel findest du unter https://thorstenmay.com/2019/12/29/kreta-fuer-kreuzfahrer/ . Alle Stationen der Tour findest du in folgendem Artikel https://thorstenmay.com/2019/10/02/von-mallorca-bis-dubai-mit-aidaprima/ Der Suezkanal verfügt über eine interessante Historie. Diese Historie und einige weitere Infos, findest du ebenfalls in diesem Artikel. Abschließen möchte ich den Beitrag mit ein paar Impressionen. Dann kannst du dir das ganze vielleicht auch etwas besser vorstellen. Nun viel Spaß beim Lesen!

Hintergrundinformationen zum Sueskanal

Was macht den Sueskanal so bedeutend?

Der Sueskanal, der das Rote Meer und das Mittelmeer verbindet, ist einer der bekanntesten Schifffahrtskanäle der Welt. Geografisch liegt dieser in Ägypten. Er verbindet die beiden Häfen Port Said und Port Sues miteinander. Die einzigartige geographische Lage zwischen Afrika und Eurasien macht den Sueskanal zum wichtigen Verkehrsknotenpunkt für den Schiffsverkehr.

Die Historie des Sueskanal

Der Sueskanal wurde am 17.November 1869 eröffnet. Seine damalige Länge betrug 164 Kilometer. Seit dem Umbau im Jahre 2009 ist er insgesamt 193,3 Kilometer lang. Der Kanal kann von allen Schiffsarten zu gleichen Bedingungen und zu gleichen Zeiten durchquert werden. Diese Regelungen haben ihren historischen Ursprung in der Konvention von Konstantinopel vom 29. Oktober 1888. Bis heute, hat diese Konvention vollständige Gültigkeit. Während des Sechstagekrieges zwischen Juni 1967 bis Juli 1975 war der Sueskanal gesperrt. Ein bekannter Name in Verbindung mit dem Sueskanal ist Ferdinand de Lesseps. Der französische Jurist und Diplomat konnte den damaligen Vizekönig von Ägypten von der Idee eines Kanalbaus überzeugen. Der damalige Vizekönig von Ägypten war Muhammad Said Pascha. Er ist auch Namensgeber des Hafens Port Said. In diesem Zuge wurde die Compagnie universelle du canal maritime de Suez gegründet. Sinn und Zweck dieser Unternehmung, neben der Kapitalbeschaffung, war der Betrieb des Sueskanal für die nächsten 99 Jahre.

Bedeutung für die Seefahrt

Im Jahre 2018 durchquerten 96 Passagierschiffe den Kanal. Die meisten Schiffe, die den Kanal durchqueren, sind Containerschiffe. Dies waren im Jahr 2018, 5.706 Stück. Die Schiffe platzieren sich in der Nacht vor der Sueskanaleinfahrt und fahren dann im Konvoi durch den Kanal. In den ersten Jahrzehnten nach Fertigstellung durchfuhren rund 3.000 Schiffe jährlich den Sueskanal, heute sind es rund 15.000 pro Jahr.

Meine Eindrücke von der Sueskanal Durchfahrt

Ein sehr faszinierendes Gefühl ist es, an den endlosen Sanddünen beider Uferseiten vorbei zu gleiten. Auf der Durchfahrt kann man sehr starke Gegensätzlichkeiten erkennen. Auf der einen Seite Sanddünen auf der anderen Seite größere Städte und Ortschaften. Wenn ich bedenke, dass diese bauliche Meisterleistung von Menschenhand erschaffen wurde, dann beschleicht mich gleichzeitig ein Gefühl von Motivation. Was können Menschen bzw. ein Mensch erreichen, wenn sein Ziel nur stark genug ist? Sofern ihr diese Durchfahrt selbst einmal begleitet, dann schaut auf jeden Fall rechtzeitig am Morgen, auf welcher Seite die Städte liegen. Ansonsten kann es euch passieren, dass ihr während eurer Durchfahrt nur auf Sanddünnen schaut. Wundert euch nicht, wenn einige Fischerboote sehr nahe an das Schiff heranfahren. Diese sind die täglich durchfahrenden Schiffe mittlerweile gewohnt.

Impressionen Durchfahrt Sueskanal

Abschluss des Artikels und Ausblick

Die Fahrt durch den Sueskanal ist natürlich ein reiner Seetag. Ich hatte erst überlegt, diesen Artikel gar nicht zu verfassen. Da es allerdings ein wesentlicher Baustein der kompletten Tour ist, habe ich mich letztendlich doch dafür entschieden. Sofern ihr die Gelegenheit habt, eine Sueskanal Durchfahrt einmal selbst zu machen, dann kann ich euch dies uneingeschränkt empfehlen. Ich kann versuchen euch hier die Eindrücke näher zu bringen, insbesondere durch Bilder, eine ganz andere Sache ist natürlich dies mal mit eigenen Augen zu bestaunen. Unsere nächste Station auf der Tour war der Hafen von Aqaba in Jordanien. In meinen nächsten zwei Berichten werde ich euch mit in die Wüste nach Wadi Rum und zu einem der neuen Weltwunder nach Petra nehmen. Ich hoffe ihr seid dann auch wieder mit an Bord.

Alles Gute weiterhin und bis demnächst!

Euer

Thorsten

Ein Gedanke zu „Durchfahrt Sueskanal mit Aida Prima

Kommentar verfassen

Der kostenlose Newsletter mit allen Infos zum Blog

Secured By miniOrange