August 23

Kurzurlaub in Tirol

0  comments

Einleitung zum Artikel

Hallo zu meinem Bericht über unseren Kurzurlaub in Tirol! Schön, dass du wieder den Weg auf meinen Blog gefunden hast. Wenn dies dein erster Besuch sein sollte, dann freue ich mich besonders, wenn ich dich regelmäßig hier wieder begrüßen darf.

In diesem Bericht erfährst du:

  • welchen Eindruck ich von unserer Unterkunft Hotel Lärchenhof gewinnen konnte
  • welche Unternehmungen wir Rund um das Hotel gemacht haben
  • ob ich erneut hierher für einen Urlaub kommen würde

Es sei bitte noch erwähnt, dass dieser Artikel meine persönliche Meinung widerspiegelt. Ich wurde weder dafür beauftragt noch werde ich für Meinungen bezahlt.

Kennst du schon meinen Kreuzfahrt-Starterguide? Wenn nicht, kannst du ihn dir gerne kostenfrei und unverbindlich hier herunterladen.

Das 5* Hotel Lärchenhof in Erpfendorf

Während unseres viertägigen Aufenthaltes in Österreich, waren wir im Hotel Lärchenhof untergebracht. Das Hotel liegt im Ort Erpfendorf, welcher zur Gemeinde Kirchdorf in Tirol gehört. Das Hotel liegt in ruhiger Lage und man hat einen sehr schönen Blick auf die Tiroler Alpen. Der Lärchenhof zeichnet sich besonders durch seine Vielfalt an Möglichkeiten aus.  Wer sich gerne sportlich betätigen möchte, findet an den naheliegenden Tennisplätzen und dem Fußballplatz, als auch im eigenen Fitnessstudio reichlich Möglichkeiten hierzu. Für Golfspieler bietet der Lärchenhof neben einer im Preis inkludierten Minigolfanlage, einen eigenen 6 Loch Übungsplatz und einen 9 Loch Platz für Spieler mit Platzreife. Wer lieber Entspannung und Erholung sucht, wird im Lärchenhof ebenfalls fündig. Neben der Indoor-und Außenpoolanlage, steht ein Solebecken und einige Saunen bereit. Für genügend Liegen ist sowohl Indoor als auch Outdoor gesorgt. Im Preis pro Tag ist neben dem Hotelzimmer ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und ein sieben gängiges Abendessen enthalten. Für Kinder gibt es jeden Abend eine separate Karte mit einem Kindermenü. Nicht im Preis enthalten, sind außerhalb des Frühstücks, jede Art von Getränken. Dass bedeutet beispielsweise beim Abendessen, das Getränke extra zu bezahlen sind. Nähere Infos zum Angebot des Lärchenhofs mit aktuellen Preisen findet ihr unter https://www.laerchenhof-tirol.at/

Nachstehend habe ich euch noch einige Impressionen zur Hotelanlage mitgebracht: 

Das Hotel Lärchenhof in Erpfendorf

Wanderung in die Klamm

Am Tag unserer Anreise entschlossen wir uns nach dem Frühstück in die angrenzende Klamm zu wandern. Der Weg kann direkt vom Hotel aus begangen werden. Wir empfanden die Eindrücke dort als sehr schön und atmosphärisch. Da Bilder euch sicherlich einen besseren Eindruck als Zeilen vermitteln können, habe ich euch einige Impressionen mitgebracht. 

Die Wanderung inklusive Rückweg zum Hotel dauerte circa 3 Stunden und verschaffte uns einen ersten schönen Eindruck der tiroler Landschaft. Den Rest des Tages verbrachten wir am Außenpool im Kreise der Familie. Da wir bereits um 4.30 Uhr von zu Hause aus gestartet waren, machte sich mittlerweile etwas Müdigkeit breit. Zum Abschluss des Tages genoßen wir das reichhaltige Abendessen. 

Golfschnuppern auf dem 6 Loch Übungsplatz 

Gemeinsam mit meinen Schwiegereltern, die bereits seit einigen Jahren Golf spielen, gingen Sabine und ich am nächsten Tag auf den 6 Loch Übungsplatz des Hotel Lärchenhof. 

Hier konnten wir nach Anleitung unsere Fähigkeiten beim Abschlag auf der Driving Ranch testen und gemeinsam eine Runde auf dem Übungsplatz bestreiten. Da wir bislang noch nie Golf gespielt haben, war dies für mich und meine Frau eine interessante Erfahrung. Ich sage nur soviel, es hat Spaß gemacht! Von mit Kontrolle schlagen, kann allerdings bei uns noch keine Rede sein.

Nach der ersten Golfrunde für uns ging es ins Clubhaus auf ein kaltes Getränk. Den Rest des Tages verbrachten wir wieder am Pool und genoßen die kulinarischen Speisen des Lärchenhofs. Den angrenzenden Fußballplatz, welcher vom Aufbau einem Indoor-Soccerplatz nachempfunden ist, konnte ich ebenfalls mit einigen Personen testen. 

Mountain Cart fahren und Relaxen im Indoorbereich 

Am nächsten und vorletzten Tag unseres Kurztrips sollte es für uns rauf auf den Berg gehen. Wir fuhren mit der Bergbahn bis zur Mittelstation und von dort sollte es für uns via Mountain Cart hinunter ins Tal zurück gehen. Die Fahrt mit dem Cart dauerte circa 8 Minuten und hat großen Spaß gemacht. Kinder unter 10 Jahren sollten die Fahrt in Begleitung eines Elternteiles bestreiten. Da ich dies bislang auch noch nicht ausprobiert hatte, informierte ich mich vorher auf folgender Seite: https://www.kitzbueheler-alpen.com/de/stjo/so/wandern/mountaincart.html  

Nachstehend noch eine Impression von mir auf dem Cart. 😉 

Nach der wilden Abfahrt ging es für uns wieder zurück ins Hotel. Dort verbrachten wir noch einige Zeit im Innenbereich des Hotels und genoßen etwas Ruhe in den Indoorpools.

Das Essen im Lärchenhof ist den Sternen entsprechend sehr hochwertig. Da ich auch mal sehr gerne ein Rindersteak esse, freute ich mich natürlich sehr über das abendliche Rinderfilet vom Ochsen. Generell kann ich sagen, dass mir das Essen dort immer sehr gut geschmeckt hat. 

Abreise und Fazit 

Leider vergingen die vier Tage in Tirol und im Lärchenhof sehr schnell. Auf Grund der Dauer unseres Aufenthaltes, konnten wir nur einen kleinen Teil des Angebotes dort testen. Was ich gesehen und erlebt habe, hat mir sehr gut gefallen. Angefangen von der Unterkunft, den Möglichkeiten des Hotels, der Qualität der Speisen und dem Engagement des Personals war alles sehr gut. Dies hatte ich auf Grund des gehobenen Preisniveaus auch so erwartet. Tirol bietet auch im Sommer reichliche Möglichkeiten für Sport und Natur. Das Preisniveau ist gefühlt etwas höher als bei uns in Deutschland, jedoch auf Niveau einer Urlaubsregion. 

Als Fazit werde ich hier sehr gerne wieder hinkommen. Den Lärchenhof in Erpfendorf kann ich uneingeschränkt empfehlen, sofern man bereit ist, für ein paar Tage etwas mehr Geld auszugeben.  


Tags

Erpfendorf, Golf, Kurzurlaub


Diese Beiträge von mir könnten dir auch gefallen:

Unser Onlineshop ist gestartet!

Blogupdate Oktober 2020

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Verpasse nie wieder Tipps und Empfehlungen von mir!

>